EVE Online

Vor einigen Jahren habe ich eine EVE Online CD von der Games Convention mitgebracht, doch ausprobiert habe ich das Spiel damals nicht. Viel wusste ich zwar nicht, aber der Gedanke, dass man sein Schiff nicht direkt steuert, wie beispielsweise in Freelancer, gefiel mir nicht, denn ich wollte etwas mehr Action. Nachdem sich Anfang April ein Freund von mir einen Trial-Account angelegt hatte, habe ich EVE nun doch endlich mal angetestet und mir ebenfalls einen Account gemacht und siehe da, ich fand das Spiel doch ganz passabel. Die Probezeit ist vorbei und ich spiele immer noch.

EVE Online ist ein Sci-Fi-MMORPG, bei dem man als Spieler verschiedene Raumschiffe durchs All steuern kann. Ähnlich wie in GuildWars gibt es nur einen Server, auf dem sich alle Spieler tummeln. Nur China stellt eine Ausnahme dar und hat einen eigenen Server. So muss man sich anfangs nicht für einen bestimmten Server entscheiden und kann im Laufe des Spiels auf jeden anderen Spieler treffen. Allerdings herrscht keine Überbevölkerung, denn das Universum von EVE Online ist groß – so groß, dass eine Umrundung des Universums vier Tage dauert. Zu den Stoßzeiten (abends/nachts europäischer Zeit) sind meist rund 50000 Spieler gleichzeitig online. Lies den Rest des Artikels »

Spielekiller vs. Killerspiele

Seit dem Amoklauf von Robert S. im Jahre 2002 kocht die Diskussion um das Verbot sogenannter „Killerspiele“ immer wieder hoch. Erst kürzlich wurde vom bayrischen Innenminister ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot gefordert, das vom Kulturrat als ein „schlechter bayrischer Running Gag in Wahlkampfzeiten“ abgelehnt wurde. Auf die Forderung hin startete die PC Games im Hinblick auf die bayrische Landtagswahl die Aktion „Ich wähle keine Spielekiller!“.

Bei Verbotsforderungen oder anderweitigen Hetzaktionen gegen diverse Computerspiele kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Wenn man den Worten mancher Politiker oder Fernsehsendungen lauscht, dann bekommt man bisweilen das Gefühl, „Killerspiele“ seien der Grund für jegliche Gewalt und die Verblödung der Gesellschaft. Doch wieso kommen diese Leute auf derart absurde Ideen? Und was überhaupt ist ein „Killerspiel“? Lies den Rest des Artikels »

Games Convention 2008

Ich war mal wieder auf der Games Convention in Leipzig und diesmal sogar für ganze vier Tage – mehr als genug Zeit also, um die für mich interessanten Spiele anzusehen. Interessiert hätten mich Alpha Protocol, Jumpgate Evolution, Black Prophecy, GuildWars 2 und natürlich StarCraft 2 und Diablo 3, aber von vieren der genannten Spiele habe ich nichts gesehen. Aber auch bei den anderen bekommt man als Otto-Normal-Besucher kaum detaillierte Informationen. Lies den Rest des Artikels »