Die letzten Kinobesuche

Nachdem hier fast ein Jahr lang nix passiert ist, werde ich mein Blog mal mit ein paar Belanglosigkeiten aufpeppen. Ich möchte heute ein paar Filme Revue passieren lassen, die ich diesen Monat im Kino gesehen habe. Zwei der Filme habe ich in der Sneak Preview gesehen, den letzten bei einem „normalen“ Kinobesuch. Lies den Rest des Artikels »

Der 13. Februar in Dresden: Nazi-Aufmarsch verhindert

Gestern wollten, wie jedes Jahr, Nazis „auf ihre Weise“ des Luftangriffs auf Dresden gedenken und dabei durch die alternative Neustadt marschieren. Mit mehreren Tausend sollte es der größte europäische Nazi-Aufmarsch werden. Und wie jedes Jahr war die Stadt Dresden nicht in der Lage, es von vorn herein zu verhindern.

Die Nazis wollen marschieren, um ihre Stärke zu demonstrieren und ihre Propagande zu verbreiten. Unter anderem sind sie der Ansicht, beim Luftangriff seien 200.000 Menschen ums Leben gekommen (eine Expertenkommission kam 2004 nur auf bis zu 25.000) und wollen damit den Begriff „Holocaust“ etwas umdeuten. Klar, das ein solcher Aufmarsch verhindert werden muss, das sind wir den Opfern des Nationalsozialismus (und dazu zähle ich auch die Toten des Luftangriffs) schuldig. Der 13. Februar sollte ein friedlicher Tag des Gedenkens sein und nicht für Aufmärsche und das Verbreiten von Unwahrheiten und fragwürdigen Idiologien missbraucht werden. Lies den Rest des Artikels »

Urheberrecht und Kopierschutz – meine Sicht der Dinge

Das Kopieren von geschützten Medien ist eine böse Sache. Oder? Zumindest gibt es genug Leute, die diesen Standpunkt vertreten. Ich will hier mal meine unqualifizierte Sicht der Dinge darstellen. Eigentlich sollte das weitgehend frei von Wertung sein, das ist mir allerdings nicht mal ansatzweise gelungen. Aber hey, das ist halt ein Blog.

In den sechziger Jahren kam das Problem in Form von Schallplatten und Tonbändern schonmal auf, denn mit entsprechenden Geräten konnte man Kopien von Musik erstellen. Damals wurde entschieden, dass es nicht möglich sei, jeden Haushalt auf illegale Kopien zu untersuchen und außerdem viele Menschen zu kriminalisieren, indem das Kopieren verboten wird. So wurde mit § 53 UrhG das Recht auf Privatkopie eingeführt und gleichzeitig eine Abgabe auf Tonträger und Kopiergeräte festgelegt um die Urheber zu „entschädigen“. Lies den Rest des Artikels »

Neulich im Kino: Avatar

Gestern abend habe ich ihn gesehen, den im Vorlauf hochgepriesenen Film. Neueste 3D-Technik, sauteuer und toll. Nunja, um ehrlich zu sein, ich ging in Avatar vor allem wegen des 3D-Erlebnisses, weniger wegen der Story, denn schon die Trailer haben mich, was das angeht, nicht so unheimlich vom Hocker gerissen. Aber ich war sehr gespannt darauf, wie atmoshpärisch der Film wirken würde, wenn man einen brauchbaren plastischen Eindruck gewinnen konnte. Hier also mal kurz mein Fazit dazu. Lies den Rest des Artikels »

The Slender Man

Ich bin vorhin über einige Videoschnipsel von „MarbleHornets“ bei Youtube gestoßen, die einen recht mysteriösen Eindruck machen. Das erste Video leitet das Ganze ein und erklärt, dass der Uploader vor drei Jahren einen Freund auf dem College hatte, der einen Film drehen wollte. Aus dem wurde nichts und er hat ihm schließlich, weil er damit nichts mehr zu tun haben wollte, die Aufnahmen gegeben. Im Juni stieß er dann wieder auf die alten Aufnahmen seines Kumpels und machte sich daran, sie ein wenig zusammenzupuzzeln. Einige Ausschnitte, die sehr seltsam sind, hat er dann auf Youtube hochgeladen, derzeit sind es 14 Stück, Entry #1 bis Entry #14. Lies den Rest des Artikels »

SPD-Spitzenkandidat nimmt Grundgesetzverstoß in Kauf

Habe gerade im law blog ein Zitat von Thomas Jurk, SPD-Spitzenkandidat für die sächsische Landtagswahl, gelesen und da ich in Sachsen wohne und selbstverständlich zur Wahl gehen werde, kann ich dieses Zitat nicht ignorieren. Und da hatte ich doch gehofft, das Thema Netzsperren hätte sich für meinen Blog erstmal gegessen, aber es kommt halt doch immer anders. Das Zitat stammt aus einem Wahl-Chat von freipresse.de (recht weit unten):

(Gast208) Wieso schränkt die SPD die einfachsten Grundrechte durch die (wirkungslose) Internet-Zensur des Zugangserschwerungsgesetztes ein? Für mich verstößt die SPD damit gegen das Grundgesetzt!

Thomas Jurk: Hallo lieber „Pirat“. Wenn wir gegen das Grundgesetz verstossen, weil wir Pädophilen unmöglich machen kinderpornografische Bilder aus dem Internet herunterzuladen, dann nehme ich das in Kauf. Ich persönlich hoffe darauf, dass wir das Problem lindern, wenn wir den Kunden von Kinderpornografie das Leben schwerer machen. Wenn deshalb irgendwo auf der Welt nur ein Kind nicht zu pornogrfischen Bildern mißbraucht wird, hat sich das gelohnt.

Lies den Rest des Artikels »

Politiker im Wahljahr: Internetblockaden und anderer Unsinn

Das Thema Netzsperren, über das ich mich kürzlich erst ausgelassen habe, beschäftigt mich noch immer, zumal sich in letzter Zeit wieder einiges geregt hat. Besonders im Hinblick auf die kommenden Wahlen ist mir dieses Thema sehr wichtig.

Unsere aktuelle Regierung will also die geplanten Sperren auf Gedeih und Verderb durchziehen und führt dazu unseriöse Argumente ins Feld. Soweit nichts Neues, aber es stößt vielen schon sauer auf. Den Unmut verstärkt aber weiterhin die Reaktion mancher Politiker auf die Sperrgegner, die sich doch einiges gefallen lassen dürfen. Lies den Rest des Artikels »

Internetsperren

Die aktuelle Entwicklung bezüglich der Internetsperren halte ich für äußerst bedenklich, zumal die Meldungen von Woche zu Woche schlimmer werden. War anfangs nur die Rede davon, Seiten mit kinderpornografischen Inhalten zu sperren, ist man jetzt soweit, dass jeder einzelne Zugriff auf solche Seiten gemeldet wird und u.U. eine Hausdurchsuchung nach sich ziehen kann. Außerdem erkennen jetzt andere die „Gunst der Stunde“ und wollen direkt Zugriffe auf alles mögliche sperren, um Glücksspiele zu unterbinden oder dem Urheberrecht genüge zu tun. Echt abartig. Lies den Rest des Artikels »

The Spirit

Frank Miller setzte sich mal wieder in den Regiestuhl und zauberte mit The Spirit eine weitere Comic-Verfilmung auf die Leinwand. Ich war neugierig auf den Film, da mir bereits Sin City sehr gut gefiel und The Spirit visuell in die gleiche Kerbe schlägt – sehr düster, wenig Farbe, schöne Spiele mit Licht und Schatten und insgesamt starke Kontraste. Die Liste der Darsteller liest sich auch gut und so ging ich vergangenes Wochenende ins Kino, um mir den Film anzusehen. Lies den Rest des Artikels »

Kommentare und Pingbacks getrennt anzeigen

Während meines Upgrades auf WordPress Version 2.7 kam mir der Gedanke, dass ich Ping- und Trackbacks von den „richtigen“ Kommentaren trennen könnte. Heute fand ich mal etwas Zeit, um mich dieser Thematik zu widmen und nun bin ich mit dem Ergebnis auch recht zufrieden. Doch eins nach dem anderem. Lies den Rest des Artikels »